Synchronsprecherin, Sprecherin und Schauspielerin: Anna Gamburg

Hi, ich bin Anna. Schön, dass du auf mich auf meiner Homepage besuchst! Ich bin Sprecherin für Film, Fernsehen und Werbung. Auch Charakteren in Computerspielen habe ich schon meine Stimme geliehen. Bei dieser Arbeit gilt dem Ausdrücken von Emotionen meine größte Leidenschaft. Werbung mit einer sympathischen Note versehen, Zeichentrickfilme lebendig werden lassen; sowas spornt mich an. Zudem arbeite ich auch vermehrt als Schauspielerin vor der Kamera als auch beim Improtheater auf der Bühne: beide Spielformen machen mir privat und beruflich, sehr viel Spaß.

Ich bin froh, wenn ich bei meinen Jobs in der Position bin, eigene Ideen einzubringen. Natürlich gehören klar bestimmte Arbeitsaufträge ebenso zu meinem Portfolio. Und doch steht die Freude am Sprechen für mich immer im Vordergrund - eine positive Stimmung, mit der ich meine Kollegen und Kunden gerne anstecke. 

Wie ich zu meinem ersten Auftrag als Sprecherin gekommen bin

Gearbeitet habe ich unter anderem bereits für Google, Microsoft und Amazon. Zu meinen Kunden gehören daneben Deichmann, Tschibo, Ikea, Nikon, Edeka, Weight Watchers, McFit. Weitere wichtige Referenzen sind Aufträge für Lidl, Zalando und die Deutsche Telekom.

Das kam nicht einfach über Nacht. An der Newcastle University in England habe ich studiert; dabei haben mich insbesondere angewandte Medien interessiert. Meine Abschlussarbeit schrieb ich deshalb über Werbestrategien und die Effekte auf deren Adressaten. Spannend fand ich dabei, dass Humor einen beträchtlichen Anstieg der positiven Aufnahme von Werbung bewirkt hat. Gerade in Berlin finden sich immer wieder Agenturen, die dieses Prinzip verinnerlicht haben.

Durch ein Praktikum beim Radio Leinehertz in Hannover kam ich zu meiner ersten Sprecher-Tätigkeit als Moderatorin in der Morning Show und damit auch zu der Erkenntnis, dass sich meine Stimme dazu eignet, sie zu meinem Beruf zu machen. Nach vielen Workshops, Eigenstudium und Coachings fürs Sprechen, kamen die ersten Aufträge fürs Synchronsprechen und Werbung.  Mein erster großer Job damals war eine Werbung für Fanta Klassik.

Beim Sprechen lasse ich mich nicht in eine Box stecken oder mich auf bestimmte Stile bzw. Auftragsarten reduzieren. Ich liebe es meine Stimme vielseitig einzusetzen und mit Stimmlagen, Charakteren und Sprechhaltungen zu spielen. 

Ich versuche dem „Werber Typus“ nicht den Rücken zuzuwenden, dabei jedoch außerhalb von Schubladendenken meine eigene Akzente zu setzen – und das nicht nur im übertragenden Sinne: Ich bin sprachgewandt und spreche sechs Sprachen fließend – akzentfrei oder aber auch in den verschiedensten nachvollziehbaren Dialekten. Ich habe ein musikalisches Gespür für die Aussprache und Intonation. 

Mit dem Deutschen und dem Russischen bin ich seit meinem 3ten Lebensjahr aufgewachsen. Englisch spreche ich nahezu auf dem selben Niveau. Außerdem kann ich Spanisch, Portugiesisch und Französisch. Aufgrund dessen bin ich beispielsweise in der Lage deutsch mit Russischem oder auch mit Spanischem Akzent zu versehen.

Stimmungen kommen so rüber, ein Gefühl wird ausgelöst; man fühlt sich wohl. Meine Stimme holt die Zuhörer ab und vermittelt ihnen etwas. Ich wünsche mir, dass sie meine Stimme sympathisch finden und, wo auch immer sie gerade sind und unabhängig davon, was sie in diesem Moment tun, hinhören wollen. Darin liegt auch meiner Ansicht nach die Aufgabe einer guten Sprecherin. Das Angepriesene schmackhaft machen – ohne lästig zu sein oder unangenehm aufzustoßen. Natürlich sehe ich den Konsumwahn differenziert. Ich möchte niemandem etwas andrehen, was er überhaupt nicht benötigt. Klar, mein Job macht mir Spaß, aber am liebsten mache ich ihn für Produkte, die tatsächlich gebraucht werden.

Durch das Synchronsprechen in vielbeachteten Produktionen für Film und Fernsehen war ich neben der Werbung in der Lage, immer wieder neue Aufträge als Sprecherin zu erhalten: ich bin zum Beispiel in The Man Who Killed Don Quixote, Slenderman, The Handmaid's Tale und Riverdale zu hören.

Wie meine Stimme klingt

Meine Stimmlage ist relativ hoch und hat eine raue Note, kann aber auch tiefer und weicher klingen. Aus meiner Stimme klingt Begeisterung, Herzlichkeit, man spürt meine Experimentierfreude – denn ich bin immer offen für Neues. Ich kann überzeugt klingen und gewollt überzeugen. Ich bin auch in der Lage besonders hoch zu sprechen. Kindlich-naive Stimmen, auch schräge Zeichentrickstimmen, die kratzig klingen und vor Überschwang fast platzen. Ich kann euphorisch mitreißen, kann Empathie vermitteln oder trockene Themen sachlich pointiert zum Ausdruck bringen. Auch anspruchsvolle Inhalte vermittle ich verständlich und treffsicher. Zart hingehaucht, lasziv, warm und vielseitig bis lebendig spreche ich mit Mut, es anders zu machen. Bei alledem bleibe ich gut zu verstehen. Mit viel Lernbereitschaft für Neues setze ich meine Stimme dynamisch ein und möchte wahrhaft Empfundenes rüberbringen. Ach ja; ich singe auch gerne.

Was ich an meinem Job mag

Die Liebe für meinen Beruf basiert vor allem auf der Vielseitigkeit und Bandbreite der Aufträge, mal darf ich moderieren, mal Werbungen sprechen, mal Filme synchronisieren, mal schauspielen. Am meisten Spaß macht es mir in Akzenten zu sprechen oder Cartoons zu synchronisieren. Denn gerade auf die übertriebenen Arten zu sprechen, die man im Alltag niemals verwenden würde, ist total lustig. Nicht an letzter Stelle kommt der Kontakt zu den vielen tollen Leuten, mit denen man beruflich und privat verbunden bleibt.

Mein Traum? Ein mal die Hauptrolle in einer große Pixar Produktion zu sprechen.

Wie ich arbeite

Bei der Arbeit bleibe ich mit Ausdauer und viel Kraft bei der Sache. Neugierde und Spaß am Sprechen stehen mir dabei als wichtigste Antriebsfedern zur Hand. Es fällt mir nicht schwer, so zu sprechen, wie du es dir wünschst. Ich bin flexibel und präzise, Zeitdruck spielt keine Rolle. Mein privates Set Up beinhaltet ein Neumann TLM 103 Mikrophon, eine Presonus Audiobox als Interface und ProTools 12 als Schnittprogramm. Aufnahmen versende ich unkompliziert, zum Herunterladen innerhalb von maximal 2 Werktagen. Hochwertige Home Studio Qualität, für die ich mich verbürge.

Mein Arbeitsansatz ist pragmatischer Art. Im Endeffekt beschäftige ich mich am liebsten mit dem, was tatsächlich zählt: den mit der Sprache vermittelten Emotionen.

Wie ich so bin und was mir gefällt

Ich strotze vor Energie und Tatendrang und bin immer in Bewegung. Seit frühester Kindheit – geboren wurde ich in Russland – spiele ich Klavier und tanze Ballett. Später habe ich Hiphop, Standarttanz und Tango getanzt. Sport, ganz vorneweg Tanzen, ist für mich das Wichtigste, mein absoluter „Happy Place“. Wegen meiner geringen Größe bin ich es gewohnt laut und wahrnehmbar aufzutreten und hab kein Problem damit auf mich aufmerksam zu machen. Es ist leicht eine kleine Frau in eine Schublade zu stecken; umso stärker achte ich darauf aufzutrumpfen, für meine Meinungen einzustehen, präsent und engagiert alles zu geben. Ich bin selbstständig, interessiert sowie für so manchen Spaß zu haben.

Persönlich interessiere ich mich sehr für Fotografie, Theater, Tanzen und dafür Verbindungen zu Menschen aufzubauen. In letzter Zeit begeistere ich mich vor allem für Themen wie Persönlichkeits-entwicklung und Selbstliebe. Yoga, Selbstreflektion, gute Gespräche und eine ordentliche Potion Neugierde sind meine ständigen Begleiter.

Meine Freunde schätzen an mir, dass ich echt bin und immer gute Laune verbreite.

Wo ich hin möchte

In Zukunft möchte ich vermehrt vor der Kamera spielen. Sowohl Theater als auch Filme bieten ihre jeweils eigenen Reize für mich. Denn was mir an der Arbeit mit meiner Stimme manchmal fehlt, ist der Raum eigene Ideen zum Ausdruck zu bringen. Schauspiel erweitert den Bereich des Ausdrückbaren über das gesprochene Hinaus. Mimik, Gefühl in den Augen, Bildsprache, Bewegung. Deshalb habe ich angefangen, meine eigenen Filme und Serien zu schreiben und zu produzieren.

Für den Kurzfilmwettbewerb Self Made Shorties (Link) 2019 habe ich den Kurzfilm „Murphy’s Love“ selbst geschrieben und gedreht. (Einbetten?)
Bei mir ist es so, dass ich selbst Dinge kreieren möchte. Meine Freude liegt darin, zu erschaffen und kreativ zu sein. Deshalb stehe ich auch anderen denkbaren Projekten, wie Tanz-, Film- und Fotoprojekten, sowie, Apps, Hörbüchern oder Spielen offen gegenüber.

Ich lebe als freiberufliche Synchronsprecherin, Sprecherin und Schauspielerin in Berlin.

Ich freue mich über jede Kontakt-Anfrage. Melde dich doch! Und besonders freuen würde ich mich auch über einen Besuch auf meiner Instagram und IMDb Seite!

Liebe Grüße,

Deine Anna 

Anna Gamburg