top of page

Synchronsprecherin, Sprecherin und Schauspielerin: Anna Gamburg

Hallo, ich bin Anna. Schön, dass Sie meine Homepage besuchen! Ich bin Redner für Film, Fernsehen und Werbung. Ich habe auch Charakteren in Computerspielen meine Stimme geliehen.

Meine größte Leidenschaft bei dieser Arbeit ist der Ausdruck von Emotionen. Verleihen Sie Ihrer Werbung eine freundliche Note und erwecken Sie Cartoons zum Leben. So etwas motiviert mich. Zunehmend arbeite ich auch als Schauspielerin vor der Kamera und im Improvisationstheater auf der Bühne: Beide Formen der Schauspielerei machen mir privat und beruflich sehr viel Spaß.

Ich freue mich, wenn ich meine eigenen Ideen in meine Arbeit einbringen kann. Natürlich gehören auch bestimmte Arbeitsaufträge zu meinem Portfolio. Dabei steht für mich immer die Freude am Sprechen im Vordergrund – eine positive Stimmung, mit der ich meine Kollegen und Kunden gerne anstecke. 

Ich bin gerne vor Ort im Studio, kann aber auch von zu Hause aus in meinem Heimstudio arbeiten.


Wenn Sie ein Unternehmen sind, sprechen Sie über Ihre Anfänge und teilen Sie Ihren beruflichen Werdegang. Erklären Sie Ihre Grundwerte, Ihr Engagement für Kunden und wie Sie sich von der Masse abheben. Fügen Sie ein Foto, eine Galerie oder ein Video hinzu, um noch mehr Engagement zu erzielen.

Screenshot 2023-11-16 000421.png
Screenshot 2023-11-16 000604.png

Wie ich meinen ersten Job als Redner bekam

Ich habe unter anderem bereits für Google, Microsoft und Amazon gearbeitet. Zu meinen Kunden zählen außerdem Sixt, Skoda, Gesund-Bund, Deichmann, Tschibo, Ikea, Nikon, Edeka, Weight Watchers, McFit. Weitere wichtige Referenzen sind Aufträge für Lidl, Zalando und die Deutsche Telekom.

Das geschah nicht einfach über Nacht. Ich habe an der Newcastle University in England studiert; Mein besonderes Interesse galt den angewandten Medien. Deshalb habe ich meine Diplomarbeit über Werbestrategien und deren Auswirkungen auf ihre Empfänger geschrieben. Spannend fand ich, dass Humor die positive Resonanz auf Werbung deutlich steigerte. Gerade in Berlin gibt es immer wieder Agenturen, die diesen Grundsatz verinnerlicht haben.

Durch ein Praktikum bei Radio Leinehertz in Hannover bekam ich meinen ersten Sprecherjob als Moderatorin der Morgensendung und kam so auch zu der Erkenntnis, dass meine Stimme für meinen Beruf geeignet ist. Nach vielen Workshops, Selbststudium und Sprechtraining kamen die ersten Synchron- und Werbejobs. Mein erster großer Auftrag damals war eine Werbung für Fanta Klassik.

Wenn ich spreche, lasse ich mich nicht in eine Schublade stecken oder auf bestimmte Stile oder Aufgabentypen reduzieren. Ich liebe es, meine Stimme vielfältig einzusetzen und mit Stimmtönen, Charakteren und Sprechhaltungen zu spielen. 

Ich versuche, dem „Werbetyp“ nicht den Rücken zu kehren, sondern eigene Akzente abseits von Schubladen zu setzen – und das nicht nur im übertragenen Sinne: Ich bin wortgewandt und spreche sechs Sprachen ​_22200000- 0000-0000-0000-000000000222_fließend – ohne Akzent oder in einer Vielzahl verständlicher Dialekte. Ich habe ein musikalisches Gespür für Aussprache und Intonation. 

Ich bin seit meinem dritten Lebensjahr mit Deutsch und Russisch aufgewachsen. Ich spreche Englisch auf fast dem gleichen Niveau. Ich spreche auch Spanisch, Portugiesisch und Französisch. Dadurch bin ich beispielsweise in der Lage, dem Deutschen einen russischen oder spanischen Akzent hinzuzufügen.

So kommen Stimmungen rüber, ein Gefühl wird ausgelöst; du fühlst dich gut an. Meine Stimme holt die Zuhörer ab und vermittelt ihnen etwas. Ich hoffe, dass sie meine Stimme sympathisch finden und zuhören wollen, wo immer sie sind und unabhängig davon, was sie gerade tun.

Das ist meiner Meinung nach auch die Aufgabe eines guten Redners. Machen Sie, was beworben wird, lecker – ohne zu stören oder unangenehmes Aufstoßen zu verursachen. Natürlich sehe ich den Konsumwahn differenziert. Ich möchte niemandem etwas verkaufen, was er überhaupt nicht braucht. Natürlich macht mir mein Job Spaß, aber am liebsten mache ich ihn für Produkte, die tatsächlich benötigt werden.

Durch Synchronisationen in hochgelobten Film- und Fernsehproduktionen sowie in der Werbung konnte ich immer wieder neue Aufträge als Sprecher erhalten: So bin ich beispielsweise in „Der Mann, der Don Quixote tötete“, „Slenderman“, „The Handmaid's Tale“ und „Riverdale“ zu hören.

Wie meine Stimme klingt

Mein Stimmumfang ist relativ hoch und hat einen rauen Ton, kann aber auch tiefer und weicher klingen. In meiner Stimme liegt Begeisterung und Wärme, man spürt meine Experimentierfreude – denn ich bin immer offen für Neues.

Ich kann überzeugt und absichtlich überzeugend klingen.

Ich kann auch besonders gut sprechen. Kindlich-naive Stimmen, auch seltsame Comic-Stimmen, die kratzig klingen und vor Ausgelassenheit fast platzen. Ich kann euphorisch sein, Empathie vermitteln oder trockene Themen sachlich und pointiert ausdrücken.

Hörbeispiele finden Sie unter Stimme !

Auch komplexe Inhalte vermittle ich verständlich und präzise. Zart gehaucht, lasziv, warm und vielseitig bis lebhaft spreche ich mit dem Mut, es anders zu machen. Trotz alledem bleibe ich leicht verständlich.

Mit einer großen Bereitschaft, Neues zu lernen, setze ich meine Stimme dynamisch ein und möchte vermitteln, was ich wirklich fühle. Oh ja; Ich singe auch gerne.

Was ich an meinem Job mag

Die Liebe zu meinem Beruf beruht vor allem auf der Vielseitigkeit und Bandbreite der Aufgaben; Manchmal kann ich moderieren, manchmal spreche ich für Werbespots, manchmal synchronisiere ich Filme, manchmal schauspielere ich.

Am meisten Spaß macht mir das Sprechen mit Akzent oder das Synchronisieren von Zeichentrickfilmen. Weil es wirklich lustig ist, übertriebene Redewendungen zu verwenden, die man im Alltag nie verwenden würde.

Nicht zuletzt ist der Kontakt zu den vielen tollen Menschen, mit denen ich beruflich und privat verbunden bleibe.

Mein Traum? Einmal die Hauptrolle in einer großen Pixar-Produktion zu sprechen.

Wie ich arbeite

Bei der Arbeit bleibe ich mit Ausdauer und viel Kraft bei der Sache. Neugier und Freude am Sprechen sind für mich die wichtigsten Antriebskräfte. Es fällt mir nicht schwer, so zu sprechen, wie Sie es möchten.

Ich bin flexibel und präzise, Zeitdruck ist kein Problem. Zu meiner eigenen Ausstattung für mein Heimstudio gehören ein Neumann TLM 103 Mikrofon, ein Babyface Pro als Schnittstelle und Sound Studio als Bearbeitungsprogramm.

Ich versende Aufnahmen unkompliziert zum Download innerhalb von maximal 2 Werktagen. Hochwertige Heimstudioqualität, für die ich bürge.

Meine Arbeitsweise ist pragmatisch. Letztlich konzentriere ich mich lieber auf das, was wirklich zählt: die Emotionen, die durch Sprache vermittelt werden.

Wer bin ich und was gefällt mir

Ich sprühe nur so vor Energie und Tatendrang und bin immer in Bewegung. Seit früher Kindheit – ich wurde in Russland geboren – spiele ich Klavier und tanze Ballett. Später habe ich Hip Hop, Standardtanz und Tango getanzt. Sport, insbesondere Tanzen, ist für mich das Wichtigste, mein absoluter „Happy Place“.

Aufgrund meiner geringen Größe bin ich es gewohnt, laut und auffällig zu wirken und habe kein Problem damit, die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. Es ist leicht, eine kleine Frau in eine Schublade zu stecken; Je mehr ich darauf achte, anzugeben, für meine Meinung einzustehen, präsent und engagiert mein Bestes zu geben. Ich bin unabhängig, interessiert und für jede Menge Spaß zu haben.

Persönlich interessiere ich mich sehr für Fotografie, Theater, Tanz und den Aufbau von Beziehungen zu Menschen. In letzter Zeit interessiere ich mich besonders für Themen wie persönliche Entwicklung und Selbstliebe. Yoga, Selbstreflexion, gute Gespräche und eine gehörige Portion Neugier sind meine ständigen Begleiter.

Meine Freunde mögen an mir, dass ich authentisch bin, das Leben liebe und immer gute Laune verbreite.

Wohin ich will

In Zukunft würde ich gerne mehr vor der Kamera agieren. Sowohl Theater als auch Filme bieten für mich ihre eigenen Reize. Denn was mir bei der Arbeit mit meiner Stimme manchmal fehlt, ist der Raum, meine eigenen Ideen auszudrücken.

Durch die Schauspielerei wird die Bandbreite dessen, was ausgedrückt werden kann, über das Gesprochene hinaus erweitert. Mimik, Gefühl in den Augen, Bilder, Bewegung. Deshalb habe ich angefangen, eigene Filme und Serien zu schreiben und zu produzieren.

Ich habe den Kurzfilm „ Murphys Liebe “ Ich habe mich für den Kurzfilmwettbewerb „Self Made Shorties“ 2019 entschieden. Außerdem hat die Sketche Serie "Bad Breakups", die ich mit Thomas Kitsche geschrieben, produziert und in der ich gespielt habe, an tollen Filmfestivals teilgenommen: Thalmässing, Detmold und in Hof!


Ich möchte selbst Dinge erschaffen. Meine Freude liegt im Schaffen und Kreativsein. Deshalb bin ich auch offen für andere denkbare Projekte, wie Tanz-, Film- und Fotoprojekte, aber auch Apps, Hörbücher oder Spiele.

Ich lebe in Berlin und Ibiza als freiberufliche Synchronsprecherin, Sprecherin, Schauspielerin und Sängerin.

Ich freue mich über jede Kontaktanfrage. Schick mir eine Nachricht!

Und über einen Besuch bei mir würde ich mich ganz besonders freuen. Schau gern auf meinen Instagram und IMDb Seiten vorbei! Dort gibt es Neuigkeiten darüber, was ich vorhabe.

Ich freue mich Dich bald wiederzusehen!

Eure Anna 

bottom of page